Sie sind hier: Startseite MitarbeiterInnen Dr. Gisela Fehrmann

Dr. Gisela Fehrmann

Leitung der Abteilung für Interkulturelle Kommunikation und Mehrsprachigkeitsforschung (IKM) mit Sprachlernzentrum (SLZ) am Institut für Sprach-, Medien- und Musikwissenschaften an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn

Telefon: +49 (0)228 737705

E-Mail: g.fehrmann@uni-bonn.de

Adresse: Lennéstraße 6, D-53113 Bonn, Raum 4.007

 

 

Arbeits- und Forschungsschwerpunkte

  • Kulturwissenschaftliche Linguistik
  • Medienlinguistik
  • Sprach- und Zeichentheorie
  • Raumlinguistik
  • Gebärdensprachlinguistik
  • Neurolinguistik

 

Aktuelle Forschungsprojekte, Drittmittel

  • Lehr- und Beratungsangebot Schreiblabor. Eine Projektinitiative zur Unterstützung von Bachelorstudierenden an der Universität Bonn. Förderung im Rahmen des Bund-Länder-Programms Qualitätspakt Lehre und durch die Philosophische Fakultät der Universität Bonn (2014 - 2020).
  • Erstellung, Erprobung und Implementation von eLearning-Einheiten zum sprachsensiblen Unterrichten im Fach (mit Anke Backhaus, IKM mit SLZ, Universität Bonn). Initiative „Sprachförderung und Deutsch als Zweitsprache in der Lehrerausbildung stärken“, Förderlinie II, NRW; Mercator Institut der Universität zu Köln, Stiftung Mercator
  • Deutsch als Zweitsprache für Lehrkräfte in Seiteneinsteigerklassen im Bereich Sek I/II (DLS) und Perspektive Integration - Sprachsensibles Lehren und Ausbilden für den Beruf (PIB) (Dr. Gisela Fehrmann, Dr. Paul Meyermann, Universität Bonn)
    Förderung Im Rahmen des Programms zum Aufbau von weiterbildenden Studienangeboten für „Deutsch als Zweitsprache“ (2016-2019); Ministerium für Innovation, Wissenschaft und Forschung des Landes Nordrhein-Westfalen

 

Kurzvita

  • Studium der Germanistischen Sprach- und Literaturwissenschaft, Philosophie, Erziehungswissenschaft und Neurolinguistik an der RWTH Aachen
  • 1990: Magistra Artium
  • 1999: Promotion mit der Arbeit Verzeichnung des Wissens – Überlegungen zu einer neurosemiologischen Theorie der sprachgeleiteten Konzeptgenese (ausgezeichnet mit der Borchers-Plakette der RWTH)
  • 1992 - 1998: Wissenschaftliche Angestellte am Lehrstuhl für Deutsche Philologie der RWTH Aachen
  • 1999 - 2008: Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Kulturwissenschaftlichen
    Forschungskolleg (SFB/FK 427) Medien und kulturelle Kommunikation an der Universität Köln im interdisziplinären Teilprojekt A1 Medialität und Sprachzeichen
  • 2008 - 2010: Vertretung der Professur für Allgemeine Sprachwissenschaft an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn
  • 2010: Senior Research Fellow am Exzellenzcluster 264 Topoi (The Formation and Transformation of Space and Knowledge in Ancient Civilizations), Humboldt-Universität zu Berlin, Research Group ‘Spaces in Language’
  • 2010-2011: Koordinatorin der Exzellenzinitiative, Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn
  • 2011-2012: erneute Vertretung der Professur für Allgemeine Sprachwissenschaft an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn
  • 2012 - 2014: Kommissarische Leitung und Restrukturierung der Abteilung IKM, Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn, mit Aufbau eines Arbeits- und Forschungsschwerpunktes Kulturwissenschaftliche Linguistik
  • seit 2014: Leitung der Abteilung IKM mit Sprachlernzentrum

 

Publikationen

Monographie

  • Fehrmann, Gisela (2004): Verzeichnung des Wissens. Überlegungen zu einer neurosemiologischen Theorie der sprachgeleiteten Konzeptgenese. München: Fink


Herausgeberschaften

  • Jäger, Ludwig/Gisela Fehrmann/Meike Adam (Hg.) (2012): Medienbewegungen – Praktiken der Bezugnahme. (Reihe: Mediologie, Bd. 18) München: Fink
  • Fehrmann, Gisela/Erika Linz/Cornelia Epping-Jäger (Hg.) (2005): Spuren Lektüren. Praktiken des Symbolischen. Festschrift für Ludwig Jäger zum 60. Geburtstag. München: Fink
  • Fehrmann, Gisela/Erika Linz/Eckhard Schumacher/Brigitte Weingart (Hg.) (2004): Originalkopie. Praktiken des Sekundären. Köln: DuMont


Artikel und Aufsätze

  • Fehrmann, Gisela (2016): Gebärdensprachen/Sign Langauges. In: Werner Holly/Ludwig Jäger/Peter Krapp/Samuel Weber (Hg.): Sprache – Kultur – Kommunikation. Ein internationales Handbuch zu Linguistik als Kulturwissenschaft/Language – Culture – Communication. An International Handbook of Linguistics as Cultural Study. (Reihe: Handbücher zur Sprach- und Kommunikationswissenschaft – HSK) Berlin: Walter de Gruyter, 890-900
  • Fehrmann, Gisela (2016): Neurosciences/Neurolinguistik. In: Werner Holly/Ludwig Jäger/Peter Krapp/Samuel Weber (Hg.): Sprache – Kultur – Kommunikation. Ein internationales Handbuch zu Linguistik als Kulturwissenschaft/Language – Culture – Communication. An International Handbook of Linguistics as Cultural Study. (Reihe: Handbücher zur Sprach- und Kommunikationswissenschaft – HSK) Berlin: Walter de Gruyter, 933-944
  • Fehrmann, Gisela (2015): Einheiten der Deutschen Gebärdensprache. In: Christa Dürscheid/Jan Georg Schneider (Hg.): Handbuch Satz, Äußerung, Schema. Überlegungen zu einer modalitätsübergreifenden Einheitenbildung. (Reihe: Handbücher Sprachwissen – HSW, Bd. 4) Berlin: Walter De Gruyter, 395-420 (im Druck)
  • Fehrmann, Gisela (2013): Exploiting Space in German Sign Language. Linguistic and Topographic Reference in Signed Discourse. In: Peter Auer/Martin Hilpert/Anja Stukenbrock/Benedikt Szmrecsanyi (Hg.): Space in Language and Linguistics: Geographical, Interactional, and Cognitive Perspectives. (Reihe: Linguae et Litterae, Bd. 25) Berlin: Walter de Gruyter, 607-636
  • Fehrmann, Gisela/Wiebke Iversen/Meike Adam (2012): Gebärde. Lexikonartikel. In: Tina Bartz/Ludwig Jäger/Marcus Krause/Erika Linz (Hg.): Handbuch Mediologie – Signaturen des Medialen. München: Fink, 102-111
  • Jäger, Ludwig/Gisela Fehrmann/Meike Adam (2012): Eine Einleitung. In: Dies. (Hg.): Medienbewegungen – Praktiken der Bezugnahme. (Reihe: Mediologie, Bd. 18) München: Fink, 7-10
  • Fehrmann, Gisela (2010): Sprache im gestischen Dispositiv. Medialitätsspezifische Aspekte von Gebärdensprachen. In: Erika Fischer-Lichte/Christoph Wulf (Hg.): Gesten. Inszenierung, Aufführung und Praxis. München: Fink, 58-77
  • Fehrmann, Gisela (2010): Hand und Mund. Zwischen sprachlicher Referenz und gestischer Bezugnahme. In: Sprache und Literatur (SuL) 41/1, 18-36
  • Fehrmann, Gisela/Erika Linz (2010): Shifting Gesture. Deiktische Verfahren in sprachlicher und visueller Kommunikation. In: Gottfried Boehm/Sebastian Egenhofer/Christian Spies (Hg.): Zeigen. Die Rhetorik des Sichtbaren. München: Fink, 378-410
  • Fehrmann, Gisela/Erika Linz/Eckhard Schumacher/Brigitte Weingart (2010):
    Original Copy – Secondary Practices. In: Ludwig Jäger/Erika Linz/Irmela Schneider (Hg.): Media, Culture, and Mediality. New Insights into the Current State of Research. Bielefeld: Transcript, 77-85
  • Fehrmann, Gisela/Erika Linz (2009): Eine Medientheorie ohne Medien? Zur
    Unterscheidung von konzeptioneller Mündlichkeit und Schriftlichkeit. In: Jan Georg Schneider/Elisabeth Birk (Hg.): Philosophie der Schrift. Festschrift Christian Stetter. Tübingen: Niemeyer, 123-144
  • Fehrmann, Gisela/Erika Linz (2008): Der hypnotische Blick. Zur kommunikativen Funktion deiktischer Zeichen. In: Horst Wenzel/Ludwig Jäger (Hg.): Deixis und Evidenz. Freiburg i.Br.: Rombach, 261-288
  • Ullrich, Sebastian/Jakob T. Valvoda/Marc Wolter/Gisela Fehrmann/Isa
    Werth/Ludwig Jäger/Torsten Kuhlen (2008): A VR-based Virtual Hand System for Experiments on Perception of Manual Gestures. In: Miguel Sales Dias/Ricardo Jota (Hg.): Proceedings of GW2007: Proceedings of the 7th International Workshop on Gesture in Human-Computer Interaction and Simulation, Lisbon, Portugal, May 23-25, 2007. Heidelberg: Springer LNCS, 8-9
  • Fehrmann, Gisela (2007): Darstellen und Zeigen. In: Transkriptionen: Das politisch Imaginäre. Newsletter des Kulturwissenschaftlichen Forschungskollegs „Medien und kulturelle Kommunikation“ (SFB/FK 427) an der Universität zu Köln, 8, 27
  • Fehrmann, Gisela/Meike Adam (2007): Medienbewegungen – Praktiken der
    Bezugnahme. In: Transkriptionen: Das politisch Imaginäre. Newsletter des
    Kulturwissenschaftlichen Forschungskollegs „Medien und kulturelle
    Kommunikation“ (SFB/FK 427) an der Universität zu Köln, 8, 23-24
  • Linz, Erika/Gisela Fehrmann (2005): Die Spur der Spur. Zur Transkriptivität von Wahrnehmung und Gedächtnis. In: Gisela Fehrmann/Erika Linz/Cornelia Epping- Jäger (Hg.): Spuren Lektüren. Praktiken des Symbolischen. Festschrift für Ludwig Jäger zum 60. Geburtstag. München: Fink, 89-103
  • Fehrmann, Gisela (2004): Die diskursive Logik kategorieller Wissensstrukturen. In: Ludwig Jäger/Erika Linz (Hg.): Medialität und Mentalität. Theoretische und empirische Studien zum Verhältnis von Sprache, Subjektivität und Kognition. München: Fink, 69-98
  • Fehrmann, Gisela/Ludwig Jäger (2004): Sprachraum – Raumsprache.
    Raumstrategien in Gebärdensprachen und ihre Bedeutung für die kognitive
    Strukturierung. In: Ludwig Jäger/Erika Linz (Hg.): Medialität und Mentalität.
    Theoretische und empirische Studien zum Verhältnis von Sprache, Subjektivität und Kognition. München: Fink, 177-191
  • Fehrmann, Gisela/Ludwig Jäger (2004): Sprachbewegung und Raumerinnerung: Zur topographischen Medialität der Gebärdensprachen. In: Christina Lechtermann/Carsten Morsch/Horst Wenzel (Hg.): Kunst der Bewegung. Kinästhetische Wahrnehmung und Probehandeln in virtuellen Welten. (Publikationen zur Zeitschrift für Germanistik, Neue Folge, Bd. 8) Bern: Peter Lang, 311-341
  • Fehrmann, Gisela/Erika Linz (2004): Resistenz und Transparenz. Zu einer
    neurosemiologischen Bestimmung der Interdependenz von Materialität und
    Bedeutung. In: Jürgen Fohrmann/Erhard Schüttpelz (Hg.): Die Kommunikation der Medien. Tübingen: Niemeyer, 81-104
  • Fehrmann, Gisela/Erika Linz/Eckhard Schumacher/Brigitte Weingart (2004):
    Originalkopie. Praktiken des Sekundären – Eine Einleitung. In: Dies. (Hg.):
    Originalkopie. Praktiken des Sekundären. Köln: DuMont, 7-17
  • Fehrmann, Gisela (2003): Räumliche Mündlichkeit. Transkriptive Verfahren in transitorischen Diskursen der Deutschen Gebärdensprache. In: Trans: Internet- Zeitschrift für Kulturwissenschaften, 15, unter:
    http://www.inst.at/trans/15Nr/06_2/fehrmann15.htm
  • Fehrmann, Gisela/Erika Linz (2003): Sektionsbericht zur Sektion 6.2 „Der Einfluss der Medialität auf sprachliche Kommunikationsstrukturen und die Organisation des kulturellen Gedächtnisses“ auf der Internationalen Konferenz des INST: „Das Verbindende der Kulturen“, 7. - 9. Nov. 2003 in Wien. In: Trans: Internet-Zeitschrift für Kulturwissenschaften, 15, unter:
    www.inst.at/trans/15Nr/sektionsgruppen15.htm
  • Fehrmann, Gisela (2001): Diskursive Organisationsstrukturen in ‚strukturell
    mündlichen’ Erzähltexten der Deutschen Gebärdensprache (DGS). In: Sprache und Literatur (SuL), 88/32, 53-68
  • Linz, Erika/Gisela Fehrmann (2001): Bindung. In: Nicolas Pethes/Jens Ruchatz (Hg.): Gedächtnis und Erinnerung. Ein interdisziplinäres Lexikon. Reinbek bei Hamburg: Rowohlt, 91-92
  • Fehrmann, Gisela/Erika Linz (2000): The Binding Function of Linguistic Signs. In: Consciousness and Cognition, 9/2, 85-86
  • Jäger, Ludwig /Gisela Fehrmann (1994): Als wären Sie Menschen wie jedermann. Über den Umgang des SPIEGEL mit der sprachlichen Minderheit der Gehörlosen. In: Sprache und Literatur (SuL), 73, 109-115
  • Fehrmann, Gisela/Ludwig Jäger/Horst Sieprath/Anna Sommer (1993): Im Zauber der Widersprüche. Anmerkungen zu Klaus Schultes Schrift „Gehörlosenbildung mit DGS!? Ansprüche Widersprüche“. In: Das Zeichen, 7/25, 382-389
  • Huber, Walter/Ludwig Jäger/Gisela Fehrmann (1991): Sprachen – Strukturen – Signale. Rezension zu Siegmund Prillwitz/Tomas Vollhaber (Hg.): Gebärdensprache in Forschung und Praxis. Vorträge vom Internationalen Kongreß, Hamburg 23. - 25.4.1990. In: Das Zeichen, 5/17, 383-384

 

Lehrtätigkeit

1990 - 2015: Haupt- und Proseminare für das Bachelor-, Master-, Magister- und Lehramtsstudium Sekundarstufe II an den Universitäten Aachen, Köln und Bonn zu den Themenfeldern:

  • Sprache und Medien
  • Einführung in die Allgemeine Sprachwissenschaft
  • Mündlichkeit und Schriftlichkeit
  • Linguistik von Laut- und Gebärdensprachen
  • Diskurs- und Gesprächsanalyse
  • Semiotik
  • Linguistische Pragmatik
  • Verbale und nonverbale Kommunikation
  • Sprache und Kognition
  • Neurolinguistik

 

 

 

 

 

Artikelaktionen