Sie sind hier: Startseite Sprachlernzentrum Sprachmodule Konzept Curriculum Änderungen

Veränderungen ab WiSe 16/17

Folgende Änderungen am Curriculum werden ab dem WiSe 16/17 implementiert:

  1. Schneller zu B1: In Niederländisch und Schwedisch wurde festgestellt, dass eine schnellere Progression möglich ist als bisher angenommen. Daher sind die neuen Module in diesen Sprachen so ausgerichtet, dass Studierende nun die Niveaustufe B1 innerhalb von zwei Semestern erreichen können.
  2. Schneller zu B2: Im B-Bereich kann die Progression ebenfalls gestrafft werden. Zwar wird im oberen Bereich der GeR-Skala durchaus mehr Zeit benötigt, um die nächste Niveaustufe zu erreichen. Nach den vorliegenden Daten kann der Schritt von B1 zu B2 aber auf zwei Semester verkürzt werden. Die bisherigen Stufen „B1+“, „B2“ und „B2+“ sind somit nicht mehr Teil des Modulangebots, stattdessen folgen nun auf das B1-Modul in allen angebotenen Sprachen die Module „B2.1“ und „B2.2“.
  3. Mehr Flexibilität im C-Bereich: Auf den obersten Niveaustufen ist die Progression sehr individuell, weshalb zukünftig ein flexibleres Angebot gemacht werden soll. Für den Schritt von B2 zu C1 sind nunmehr zwei Module vorgesehen, welche aus einer Reihe von C1-Modulen mit unterschiedlichen inhaltlichen Schwerpunkten ausgewählt werden können und keine vorgegebene Reihenfolge haben. Ein Angebot oberhalb von C1 ist nicht vorgesehen. Diese Änderung betrifft die aktuell im C-Bereich angebotenen Sprachen Englisch und Spanisch.
  4. Titelkorrektur in den romanischen Sprachen: In Französisch, Italienisch und Spanisch hat sich gezeigt, dass im Anfängermodul bereits einige Inhalte der nächsten Niveaustufe vermittelt werden können, so dass auch hier eine Umbenennung vorgesehen ist, die den tatsächlichen Inhalt der Module besser widerspiegelt (bisher „A1“, ab jetzt „A1/A2“). Das gilt auch für die Folgestufe, die ab jetzt „A2/B1“ heißt. Abgeschlossen wird die Niveaustufe B1 weiterhin im dritten Modul („B1“).
  5. Titelkorrektur in den DaF-Modulen: Den DaF-Modulen liegt durch die Schwerpunktsetzung auf akademische Textsorten eine besondere Modulausrichtung zu Grunde, weshalb hier die vorgegebene Reihenfolge im C-Bereich erhalten bleibt und lediglich die Modultitel der Logik des B-Bereichs (.1 und .2) und den tatsächlichen Modulinhalten angepasst werden.
Artikelaktionen